Zur Berliner Meisterschaft Tête-à-tête traten 46 Spielerinnen und Spieler bei Z88 an. Davon 25 wollten auch noch Berliner Tireurmeister werden. In der Jury waren Stefan Stark (Z88), Wolfgang Kahl (Schiri) und Ernst Frey (LPVB). Das ganze – insbesondere die Tireurmeisterschaft – war gut vorbereitet vom schon eingespielten Team um Wolfgang Kahl. Es wurde Boule und dann A/B gespielt. In der Vorrunde des Tireurwettkampfes wurden alle Ateliers von allen Teilnehmern nur aus 6 und 8 Metern geschossen. Die vier Besten maßen sich dann im Halbfinale und Finale mit dem kompletten Programm. 

Berliner Meister Tête-à-tête 2014 wurde Laurent Brizard, der sich im Finale gegen Faniry Razafindrazaka durchsetzen konnte. Die 3. Plätze belegten Erika Delory und Martin Beikirch.

Im B-Turnier gewann Bernhard Goetzke gegen Hermann Rudorf. Die 3. Plätze dort belegten Bernard Corneglio und Jens Schäfer.

Berliner Tireurmeister wurde Thomas Reiter, der im Finale gegen Martin Beikirch mit 36 : 26 Punkten gewann. Die 3. Plätze belegten hier Jens Schäfer und Tom Bodenheim.

Ein besonderer Dank geht an die Schiris für ihren Einsatz beim Tireurwettbewerb. 

Martin

Hier noch ein paar Fotos von der der Siegerehrung (von Stefan Stark)

Der Berliner Meister 2014 Laurent (oben) und der Vize Faniry (unten)

Eine Bronzemedaille gab es für Erika und Martin

Die B-Finalisten Hermann und Bernhard

Berliner Meister Tir Thomas (oben) und Vize Martin (unten)

Die Bronzemedaillen Tir bekamen Jens (Foto) und Tom

Bruno hält noch eine kleine Ansprache und bedankt sich bei allen Beteiligten.