Nachdem sich drei von fünf Berliner Teams in der Zwischenrunde für das A-Finale des Hallencup in Hamburg qualifiziert hatten, gewann Z88 nun auch das Finale. Gratulation zu diesem Erfolg!

z88 hallencup sieger 2017

Boule devant kam auf Platz 5 und Boule 36 auf Platz 6.

Und hier die Platzierungen des A-Finales in Hamburg

1. Zehlendorf 88
2. Lübecker BC
3. Jever PC
4. SGF Bremen
5. boule devant Berlin
6. Boule 36
7. Ludener SV
8. TSV Krähenwinkel

Martin

Hier noch ein Bericht von ptank.de

Zehlendorf jubelt

Allez, allez, allez - on va gagner! – Mit einstudiertem Chorgesang, Schampus und kleinen Freudentänzen feierte das elfköpfige Team des Zehlendorfer TSV von 1888 seinen Sieg beim HallenCup-Finale am SA 18.02. Es war der erste HallenCup-Gewinn für ein Berliner Team und der war bis zuletzt hart umkämpft. Mit 9:2 hatten Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahouel für den Lübecker BC im entscheidenden Final-Doublette schon geführt, doch Hervé Dieu und Boris Tsuroupa drehten die Partie zum 3:2 für das Hauptstadt-Team.

Hinter Zehlendorf und Lübeck belegten Jever PC und SGF Bremen mit je zwei gewonnen Begegnungen die Plätze 3 und 4, gefolgt von boule devant und Boule Berlin 36. Luhdener SV und TSV Krähenwinkel hatten nach je zwei verlorenen Begegnungen die vorzeitige Heimreise antreten müssen.

Der Hamburger Rugby-Club, selbst dreifacher HallenCup-Sieger, präsen­tierte sich als tadelloser Gastgeber: Katrin Pfeiffer und ihre Crew sorgten für einen sauber geölten Wettkampfverlauf und beste Verpflegung.

Dresdener siegen ein zweites Mal im B-Finale
Wie vor zwei Jahren in Berlin hat La Boule Rouge Dresden auch bei der neunten HallenCup-Auflage das B-Turnier gewonnen. In Runde 3 des Final-Spieltags in der Erlter Boule-Scheune bezwang der LV-Ost-Meister den bc Osterholz. Die beiden Teams von Allez Allee Hannover belegten die Plätze 3 und 4, gefolgt von Magni-Bouler Braunschweig und SV Bad Bentheim. Ans Tabellenende stellten sich Lübecker BC 2 und BF Bad Nenndorf 2.

Hier sind die Einzelergebnisse des A-Finales zu finden.